5.4.2017
Geldpolitik-Vortrag für Abiturienten im Fach Wirtschaft und Recht




Am 5. April 2017 versammelten sich die 37 Abiturienten im Fach Wirtschaft und Recht zusammen mit OStRin Monika Rösler und StDin Andrea Mutzl-Theer in D13, um für die anstehenden mündlichen bzw. schriftlichen Prüfungen fit gemacht zu werden.
Als Referent konnte dieses Jahr Herr Thomas Schneider von der Bundesbank-Filiale München gewonnen werden. Zunächst gab er einen kurzen Überblick darüber, wie Geldpolitik allgemein funktioniert und welche Zielsetzung die Europäische Zentralbank verfolgt. Im Anschluss daran zeigt er auf, wie die Geldpolitik in Krisenzeiten modifiziert werden musste. Der Euroraum befindet sich nun im zehnten Jahr der Finanzmarkt- und Staatsschuldenkrise und dies hat u.a. zu einer historischen Niedrigzinsphase geführt.
Herr Schneider wies zudem darauf hin, welche Auswirkungen dieses Niedrigzinsniveau auf Unternehmen, Banken, Versicherungen, den Immobilienmarkt und die Politik hat und demonstrierte damit eindrucksvoll, dass die Geldpolitik mit vielen anderen Wirtschaftsbereichen verzahnt ist.
Zum Abschluss zeigte der Referent noch alternative Wege für das Eurosystem auf, welches um notwendige Reformen in den nächsten Jahren nicht herumkommen wird.
Insgesamt stellt dieser Vortrag einen wichtigen Beitrag zur Prüfungsvorbereitung für die Schüler dar, weil gerade im Fach Wirtschaft und Recht in den Abiturprüfungen immer auf aktuelle Entwicklungen eingegangen wird und zudem dient er den Lehrkräften als interessante Fortbildungsmaßnahme im Bereich der Geldpolitik.


Zum Archiv...