Berufs- und Studienorientierung (BuS)

Für die Schüler der 11. Jahrgangsstufe des G8 wird im Rahmen des P-Seminars eine Berufs- und Studienorientierung angeboten. Die Schülerinnen und Schüler sollen Kenntnisse, Einstellungen und Kompetenzen erwerben, die sie befähigen, ihre Studien- und Berufswahl eigenverantwortlich zu treffen. Gleichzeitig lernen sie Anforderungen der Hochschule und der Berufswelt kennen. Es ist entscheidend, dass sich die Schüler frühzeitig und kontinuierlich mit dem Thema Berufswahl auseinandersetzen und aus diesem Grunde bauen die BuS-Bausteine auf die in der Mittelstufe erworbenen Erkenntnisse/Kompetenzen auf. 
 

Gliederung:

        
  • Einführung:  Vortrag zur Thematik der Berufs- und Studienorientierung, Vorstellung der weiteren Themen und Vorgehensweise,  Zahlen/Daten zur Berufs- und Studienentscheidung, Motive der Studienentscheidung
     
  • Selbstfindung: Stärken/Schwächen-Analyse, Sebst-/Fremdeinschätzung, Arbeiten mit den Selbsterkundungsheften Typ A/B/C/D
 
  • Präsentation: Internetrecherche zur konkreten Berufs- bzw. Studienwahl in Eigenarbeit, Erstellen eines Powerpoint-Vortrages zu einem Berufsbild, Präsentation der Ergebnisse in der Gruppe
 
  • Bewerbungsmappe: Recherche nach geeigneten Stellenanzeigen, Erstellen einer Bewerbungsmappe (wenn möglich passend zum vorgestellten Berufsbild), Online-Bewerbung
 
  • Bewerbertraining: Einstellungstests, Rhetorik, Vorstellungsgespräch (ggf. mit Videoaufnahme), Assessment Center
   

Aktivitäten:

       
  • Teamtraining und Hochseilgarten: Gleich zu Beginn der Qualifikationsphase fahren die Schüler der Q11 zur Erlebnis-Akademie nach Schönberg. Einem dreistündigen Teamtraining am Boden unter fachkundiger psychologischer Betreuung folgt die Begehung des Hochseilgartens im Zweier-Team. Hier geht es zur Fotogalerie!
 
  • verschiedene Vorträge der Berufsberaterin : „Die beruflichen Möglichkeiten nach dem Abitur" (Pflichtvortrag) sowie optionales Angebot "Die Vielfalt des Dualen Studiums", "Die Hochschulzulassung", "Informationen zum Studium Medizin und/oder Psychologie"
 
  • individuelle 30-minütige Einzelberatungen durch die Berufsberaterin
 
  • studienfeldbezogene Eignungstests mit Auswertung durch Psychologen der Bundesagentur für Arbeit
 
  • Vortrag zum Thema "Erfolgreich Bewerben":  Frau Nußbaumer (Leitung Ausbildung und Personal) informiert über Einstellungsvoraussetzungen und Bewerbung allgemein, aber auch unter Berücksichtigung interner Aspekte der Firma Lindner Group KG.
 
  • Präsentation je eines Berufsbildes im Plenum
 
  • Erstellen einer Bewerbungsmappe für ein Duales Studium bzw. eine Ausbildungsstelle, Bewertung und Korrektur
 
  • Praxisübung Bewerbungsmappe: Die Schüler bekommen verschiedene Bewerbungsmaterialien (Unterlagen, Mappen, Versandtaschen, Papierarten, ...) zur Auswahl gestellt und lernen praxisnah, welche Punkte es beim Fertigstellen und Versenden einer Bewerbungsmappe zu beachten gilt.
 
  • Assessment Center Veranstaltung:  Dieses praxisorientierte Seminar zum Thema Assessment Center von der AOK Straubing soll die Schüler für Auswahlverfahren fit machen. Neben allgemeinen Informationen erhalten die Schüler auch die Möglichkeit selbst Praxisübungen durchzuführen. 
 
  • Besuch von AusbildungsScouts: ausgewählte Auszubildende im Zuständigkeitsbereich der Industrie- und Handelskammer stellen den Schülern ihre Berufe vor und berichten über ihre Erfahrungen während der Ausbildung. Weitere Informationen gibt es hier!
 
  • Vocatium-Messe: Fachmesse für Ausbildung und Studium in Landshut, bei der die Aussteller über ihre Angebote zur Studien- und Berufswahl informieren. Im Vorfeld findet ein Vortrag des Instituts für Talententwicklung in der Schule statt. Ziel ist es, die Schüler so intensiv auf die Messe vorzubereiten, dass sie selbstbewusst an die jeweiligen Aussteller herantreten und ihre beruflichen Vorstellungen formulieren können – die Messe fungiert hierbei als außerschulischer Lernort. Die Schüler können mehrere Gesprächstermine mit den Ausstellern vereinbaren. Hierbei lernen sie sich zu präsentieren (inklusive Bewerbungsmappe) und die persönlichen Kontakte zu den Unternehmen können Türöffner zu offiziellen Einladungen zu einem Bewerbungsgespräch werden. Zudem gibt es die Möglichkeit, die eigene Bewerbungsmappe von Personal-Profis unter die Lupe nehmen zu lassen und sich Feedback nach dem Bewerbungsgespräch zu holen. Weitere Informationen gibt es hier!
 
  • Experimentierstunde: interessierte Schüler können angeleitet durch Studenten des Wissenschaftszentrums Straubing eine Experimentierstunde zum Bau einer Farbstoffsolarzelle erleben.   
 
  • Vortrag zum Thema "Duales Studium": interessierte Schüler erhalten von Herrn Aufschläger (Außenstellenleiter der Hans-Glas-Berufsschule Dingolfing) Informationen über die Dualen Studiengänge Schreiner und Ingenieur für Innenausbau.
 
  • Betriebserkundungen für BuS-Lehrkräfte: einmal im Jahr besuchen die BuS-Lehrkräfte und andere interessierte Kollegen Betriebe aus der Region (2014: Privatbrauerei Egerer, 2016: Sano Moderne Tiernahrung GmbH, 2017: Niedermaier Spedition GmbH).

 

Externe Patner: 

       
  • Bundesagentur für Arbeit, Kontakt: Frau Hilka Wimmer (Berufsberaterin für akademische Berufe) --> verschiedene Vorträge, Eignungstests, Einzelberatungen
 
  • Lindner Group KG, Kontakt: Frau Nußbaumer (Leitung Ausbildung und Personalentwicklung) --> Vortrag zum Thema "Erfolgreich Bewerben"
 
  • AOK Strauing, Kontakt: Frau Buchner --> Assessment Center
 
  • Industrie- und Handeslkammer in Bayern (Passau), Kontakt: Herr Walter --> AusbildungsScouts
 
  • Institut für Talententwicklung, Kontakt: Frau Fahle-Hornstra, Frau Anja Nickelmann --> Vocatium(Fachmesse für Ausbildung und Studium)
 
  • Wissenschaftszentrum Straubing (Lehrstuhl für energetische Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen), Kontakt: Herr Prof. Dr. Rasch --> Experimentierstunde
 
  • Hans-Glas-Berufsschule Dingolfing, Kontakt: Herr Gert Aufschläger (Außenstellenleiter) --> Vortrag zum Thema "Duales Studium"

 

Ansprechpartner: StDin Andrea Mutzl-Theer (Oberstufenkoordinatorin), OStRin Monika Rösler (Fachbetreuerin Wirtschaft und Recht)