Sport am Gymnasium Landau

 

Sport ...als körperlicher Ausgleich zur geistigen Tätigkeit.
Bewegung und Spiel sind unverzichtbar. Der Sportunterricht an unserer Schule soll Kinder und Jugendliche den Sport als eine natürliche Betätigung erleben lassen, die Spaß macht – lebenslang.
Unsere Ziele sind: Sportmotorische Ausbildung in den Grundsportarten durch ein reiches Bewegungsangebot, Erziehung zu Fairness und Kooperation, Vermittlung von sport- und gesundheitsrelevantem Wissen.
 

    Das Fachprofil
 

 

Sportunterricht


Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wird grundlegend durch Bewegung beeinflusst. Im Sportunterricht wird die Freude an der Bewegung und am Sport erhalten und gefördert, als wesentliche Voraussetzung für eine langfristige Bindung an gesundheitsrelevante sportliche Aktivitäten. Als einziges Bewegungsfach bietet der Sportunterricht besondere Erziehungschancen, die entscheidend zu einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung beitragen können.
Den Schülern wird ein sportliches Selbstkonzept vermittelt, dem ein verantwortlicher Umgang mit der eigenen Körperlichkeit und Leistungsfähigkeit, ein von Fairness geprägtes Sozialverhalten sowie Sensibilität gegenüber Mitmensch und Umwelt zugrunde liegen.
Der Sportunterricht besteht in den Jahrgangsstufen 5 mit 10 aus dem geschlechtsspezifisch erteilten „Basissportunterricht“ (BSU)  beziehungsweise in  Jahrgangsstufen, in denen die Stundentafeln drei Wochenstunden Sport vorsehen (Jahrgangsstufe 5-7), gegebenenfalls auch aus einer zusätzlichen Stunde  „Differenziertem Sportunterricht“ (DSU). In der Oberstufe wählen die Schüler aus dem breiten Angebot eine Sportart für jeweils einen kompletten Ausbildungsabschnitt. Aktuell laufen in der Oberstufe zwei Leistungskurse und die Sportgrundkurse Gymnastik/Tanz, Volleyball (3 Kurse), Badminton (2 Kurse) und Schwimmen. 

Die einzelnen Jahrgangsstufen:
 
 5. Jahrgangsstufe
 
 
6. Jahrgangsstufe
 
 
7. Jahrgangsstufe
 
 8. Jahrgangsstufe

 
9. Jahrgangsstufe

10. Jahrgangsstufe
 
11./12. Jahrgangsstufe